S

A

N

D

R

A

FANSEITE

K

E

C

K

SOLO PROJEKTE

ROCK OP PLATT goes Christmas

 Freuen Sie sich auf ein Weihnachtskonzert voller

Überraschungen, auf die schönsten und bekanntesten Weihnachtslieder

aus aller Welt und in vielen Sprachen – natürlich auch »op Platt«.

Stimmungsvoll und zu Herzen gehend, heiter, humorvoll und überaus

beschwingt: Lassen Sie sich von Sandra Keck und dem Ohnsorg-

Ensemble einstimmen auf das Weihnachtsfest und seien Sie dabei,

wenn es heißt: 

Rock op Platt goes Christmas!

Leev liggt in de Luft

Plattdüütsch für Tohörers von und mit Sandra Keck

Am Abend des 29. Oktober wurde in der Bücherhalle Harburg wieder "Plattdüütsch för Tohörers" in Kooperation mit dem Quickborn-Verlag geboten. Diesmal begeisterte Sandra Keck das Publikum in der bis auf den letzten Platz besetzten Bücherhalle.

Die vielseitige Schauspielerin und Regisseurin wurde gerade mit dem Rolf-Mares-Preis als "herausragende Schauspielerin" ausgezeichnet. Zu Recht wie sie auch an diesem Abend bewies! Außerdem schreibt sie, da sie "Spaß am Spiel mit Worten hat" (Zitat). Ach ja und singen kann sie auch und zwar richtig gut, davon konnten sich die Zuhörer an diesem Abend selbst überzeugen.

Spätestens seit der aus ihrer Feder stammenden musikalischen Rock op platt Trilogie im Ohnsorg Theater, bei der sie Regie führte und selbst auf der Bühne stand, ist der Name Sandra Keck in Hamburg ein Begriff.

An diesem Abend in der Bücherhalle stand die "Leev" im Mittelpunkt, was passte da besser als "Romeo und Julia"? Diese plattdeutsche Fassung ist leider nur noch selten im Antiquariat zu finden, was sehr bedauerlich ist, denn so witzig erlebt man Shakespeare nicht alle Tage.

In der Pause plauderte Frau Keck ungezwungen mit den Besuchern, verteilte Autogrammkarten und signierte ihre Bücher, die Frau Scheller vom Quickborn-Verlag am Büchertisch verkaufte. In der zweiten Hälfte ging es dann zunächst in kleinen gemeinen "Szenen einer Ehe" um die Zeit, wenn die "Leev" sich schon etwas verflüchtigt hat. Außerdem bot sie mitreißende Gesangseinlagen wie zum Beispiel Schneewittchens Lied aus "Rock auf platt 3" zur Melodie des Hits "I will survive". Da hielt es die Gäste kaum auf ihren Plätzen! Mit dem bekannten Lied "Dat du min Leevsten büst" beendete Sandra Keck ihren unterhaltsamen Auftritt, und nachdem sich ihre Zuhörer die Lachtränen aus den Augen gewischt hatten, sangen fast alle mit.

TOP

Sabbel nich - Sing!

musikalische Stoßseufzer op platt und deutsch - Soloabend mit Sandra Keck und Stefan Hiller

Für dieses Programm der Spitzenklasse hat Sandra Keck Lieder und Texte von Georg Kreisler bis zu Duffy, von eigenen Kompositionen bis hin zu Lena´s Satilite auf ihre ganz „kecke Art“ zusammen getragen. Die ausgewogene Mischung aus Platt und Deutsch ist gelungen, denn man kommt selbst als Platt-Neuling voll auf seine Kosten.

„Hier paart sich schauspielerisches Können mit einer weichen, wunderbar wandlungsfähigen Musicalstimme. Man merkt in jeder Sekunde, dass Sandra Keck Schauspielerin mit Leib und Seele ist. Doch sobald sie singt, führt sie den Zuschauer auch in Konzertsäle – eine bemerkenswerte Mischung!

Natürlich hat die Niederdeutsche Literaturpreisträgerin Sandra Keck, mit dem Hintergrund Ihrer beiden Kult-Rockrevuen „Rock op Platt I+2" und der aberwitzigen Wellness-Revue „...aber draußen nur Kännchen!" bereits ein Füllhorn an cleveren Texten geschrieben, die zu weltbekannte Melodien, eine ganz neue Renaissance erleben.

​

Ihre eigenen Zwischentexte sind damit urkomisch und trotzdem zaubern Schauspiel und Stimme dem Zuschauer Tränen in die Augen ... Hamburger Abendblatt April 2011

TOP

...aber draußen nur Kännchen ( 2008 - 2010 )

Eine musikalische Wellness-Revue von Sandra Keck

Mit: Lena Inter, Birgit Lünsmann, Isabella Rapp (2009), Tanja Rübcke (2010), Jörg Schade, Markus Gillich, Fabrizio Barile, Timo Wiesemann

Die Re­vue »A­ber draußen nur Känn­chen« war der Ren­ner der Sai­son 2008 und 2009 in der Open-air-Reihe Pyr­mon­ter Som­mer! Und weil es so schön war, geht diese Pro­duk­tion auch im Som­mer 2010 noch ein­mal an den Start.

Die Pyr­mon­ter Thea­ter Com­pa­nie ist um Ideen nie ver­le­gen, wenn es um at­trak­tive Pro­gramme geht. San­dra Keck, Schau­spie­le­rin und Re­gis­seu­rin am be­kann­ten Ham­bur­ger Ohn­sorg-Thea­ter, hat sich et­was Außer­ge­wöhn­li­ches für ihre Pyr­mon­ter Thea­ter Com­pa­nie (sie ist Grün­dungs­mit­glied) ein­fal­len las­sen. »... aber draußen nur Känn­chen« heißt die Pro­duk­tion, von der Ex­per­ten be­reits vor der of­fi­zi­el­len Pre­miere 2008 ahn­ten: »Das wird der Ren­ner die­ses Som­mer­s«. Und es ist jetzt be­reits der dritte Som­mer! Es gibt wohl im gesamten Gesundheitswesen kaum etwas, über das mehr gefrotzelt wird, als über die Kur. Sie erinnern sich an »Morgens Fango, abends Tango«?

​

Mit witzigen Songs und amüsanten Choreographien ziehen die Schauspieler um Sandra Keck (Ohnsorg-Theater Hamburg) und Jörg Schade (Pyrmonter Theater Companie) den gesamten Kurbetrieb von Bad Pyrmont durch den Kakao. Am Ort des fröhlichen musikalischen Geschehens tummeln sich nicht nur spitzfindige stimmgewaltige Kellner, sondern auch jede Menge erlebnishungrige Kurgäste.

​

Hier wird gerockt, bis jeder einen (Kur-)Schatten hat. Mit einer vierköpfigen Live-Band, die aus zuvorkommenden stets lächelnden und bestechlichen Krankenpflegern besteht, wird für die richtige Musik zu dieser Revue gesorgt, in der getanzt, gesungen und viel gelacht werden darf. Lieder von Joe Cocker bis Cher, von Edith Piaf bis Udo Jürgens geben dieser Revue den musikalischen Pfiff. Und für alle »Wiederholungstäter« gibt es in diesem Jahr auch noch neue Songs zu entdecken – als »Sahnehäubchen« eben.

TOP

TAP TO GO ( 2009 - 2010 )

Tap To Go ist eine Show, die den Broadway auf die Bühne zaubert.

Gesang: Sandra Keck, Lavina Williams, Fabrizio Barile, Melvin Edmondson, Moses Lehauli

Stepptanz: Jessica Niemann, Stephan Grühn

Sie versteht sich als eine Hommage an die Zeit in New York, als große Stars - wie Fred Astaire, Gene Kelly, Judy Garland und die Mitglieder der Rat Packs - wahre Menschenmassen am Broadway mit ihrer außergewöhnlichen Kunst in ihren Bann gezogen haben.

Swingklassiker, wie "Under my Skin", "Ain't that a kick in the Head" und "Candyman" oder große Musicalmelodien aus Chicago, Cabaret und West Side Story werden in mitreißenden Arrangements und von großartigen Stimmen interpretiert.

Haben Sie den weltberühmten "Typewriter" von Jerry Lewis schon einmal versteppt gesehen?

Wissen Sie, wie "As Time goes by" aus Casablanca von zwei atemberaubenden Frauenstimmen klingt?

​

Schließen Sie die Augen und Sie werden verblüfft feststellen, dass die Füße der Tänzer zu Instrumenten werden können... Tap To Go dreht vor Ihren Augen die Zeit zurück und schenkt Ihnen zwei Stunden Entertainment der Extraklasse.

​

Pressestimmen

Bühnenshow „Tap to go" hat erfolgreich Premiere gefeiert (Sonntag, 09. August 2009/ radio aktiv)

Heiße Steppshow bei Tap to go

Höhepunkt des Abends waren dabei die Stepptanzeinlagen von Europameisterin Jessica Niemann und Stephan Grühn. 

Das Fazit zur Premiere, Weltklasse Tanz, großartige Musik und Musiker, wirklich tolle Stimmen! Diese Show lebt von der Musik und dem Tanz und das ist wirklich wunderbar. Dem Pyrmonter Publikum jedenfalls hat es gefallen. Es geizte in keiner Weise mit Applaus, sondern zeigte sich durchaus klatschwütig am Ende sogar mit standing ovations. 

​

"Tap to Go" Swing & Dance  ist international besetzt und wird sich mit seinen weltklasse Steppnummern, der tollen Songauswahl und den hochkarätigen Stimmen der Sänger und Sängerinnen, sicher im internationalen Showsegment behaupten können. 

(Hannoversche Allgemeine)

​

„Tap to go“ ist keine Glamour-Show, kein Cocktail aus Flitter und vordergründigen Effekten, sondern vielmehr eine im besten Sinne künstlerisch solide Darbietung aus einem Guss, bezaubernd, unterhaltsam, mit internationalem Flair, die das Publikum zu Recht begeisterte. Und weil’s so schön war und der Erfolg für sich spricht, plant das Staatsbad für den 14. August 2010 eine Wiederholung! (Pyrmonter Nachrichten 09.08.2009)

TOP

hem Benefiz 2014

Benefiz Veranstaltung zugunsten der hem (Henry und Emil Müller)-Stiftung am 

16.02.2014 im Ohnsorg Theater

16.02.2014, 10.30 Uhr, Nähe Hamburg Hauptbahnhof, das Foyer des Ohnsorgtheaters platzt aus allen Nähten. Nicht alle Zuschauer bekommen einen Sitzplatz. Wir sind überwältigt…

Sandra Keck wirbelt über die Bühne, singt mit den Kindern, moderiert charmant ihre Gäste an.

Yared Dibaba schnackt platt und überzeugt uns alle, dass spätestens ab 2020 Plattdeutsch 

(die Mutter aller Sprachen) Englisch als Weltsprache Nr. 1 verdrängt haben wird. 

Wir sind begeistert - das Publikum tobt.

 

Jetzt den Spagat bringen: zum ernsten Thema Muskelschwund - auch das gelingt. Die Videobotschaft von Rolf Zuckowski berührte das Publikum und Frau Keck interviewt Frau Dr. Johannsen vom UKE auf der Bühne. Einige Minuten müssen die Zuschauer den Ernst dieser Krankheit ertragen, bevor es weiter geht. In der Pause sammeln dann die bezaubernden Finkwarder Speeldeel Zuwendungen von hilfsbereiten Hamburgern ein. Anschließend wird hinter der Bühne fieberhaft gezählt. Nach dem Auftritt von Rock Op Platt tritt Sandra auf die Bühne und verkündet das Sammelergebnis bis zum Ende der Pause: 8.444 Euro zugunsten der gemeinnützigen hem-Stiftung. Wir freuen uns riesig.

Aber als wir am nächsten Tag das Geld für die Bank zählen, staunen wir ein weiteres Mal: 9.200 Euro sind es jetzt, es ist also nach der Pause noch mehr dazugekommen. Unglaublich!

Wir danken allen voran Sandra Keck und dem Ohnsorg Theater vertreten durch den Intendanten Christian Seeler, ohne die diese Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre. Wir bedanken uns für ihren selbstlosen Einsatz bei: dem Ensemble Rock Op Platt, 

Tanja Bahmani als Trude Herr, die Finkwarder Speeldeel, Stephan Grühns Tapdance und Fabius. Julia Burmeister, die am Piano, Chatchaturjan spielte, sowie der Technik und allen anderen hilfsbereiten Geistern hinter der Bühne, die man nicht sieht.

Und schön, dass „es noch echte Kinder gibt" wie Greg, Milan, Rene und die Handpuppe von Jan Rademacher.

Benefiz Konzert für die Kalkutta Hilfe

Benefiz Veranstaltung zugunsten der Bad Pyrmonter Kalkutta Hilfe (Ute Sparenberg) 

am 29.07.2012 + 10.08.2009 

im Schloßhof Bad Pyrmont

Fest bringt Spaß und 3900 Euro

​

Auch wenn das nie ein Thema war im schönen Kurort: Bad Pyrmont hat mehr Kinder, als man denkt. Und zwar viele starke Kinder, die sich für andere Kinder engagieren, denen es nicht so gut geht. So sangen Schüler und Schülerinnen der Herderschule auf der Schlosshof-Bühne beim Familienfest gestern gemeinsam mit Schauspielern der Pyrrnonter Theater Companie Lieder von Rolf Zuckowski, unter anderem aus seiner „Vogelhochzeit". 

Das von Ute Sparenberg und Sandra Keck organisierte Benefiz Fest zugunsten der „Kalkutta-Hilfe" fand großen Anklang bei der Bevölkerung, die 3900,88 Cent spendete.

​

Am Sonntag, den 29.07.2012 findet in der Zeit von 11 - 15 Uhr wieder ein Benefizkonzert im Schloßhof Bad Pyrmont zu Gunsten der Kalkutta Hilfe statt. Unter dem Motto " Fröhlich feiern, Kindern helfen" wollen wir an den Erfolg von 2009 anknüpfen. Der Eintritt ist frei - um Spenden wird gebeten!

Diesmal kommt das Ensemble von "Leuchtende Augen" mit der "Best of Ritter Rost Revue" nach Bad Pyrmont. Sandra Keck wird wieder durch den Tag führen und hat die Kosten für den Schloßhof wieder selbstlos übernommen. DANKE!!!

Auch das Ensemble erhält keine Gage für den Tag. Alle für diesen Tag enstehenden Kosten sind bereits im Vorfeld durch Sponsoren gedeckt. Das ist uns sehr wichtig, somit gehen alle Spenden, die wir an diesem Tag einsammeln kommen ohne Abzug den schwer brandverletzten Menschen in Indien, die dringend Hilfe benötigen. Insbesondere wollen wir das kleine, schwer brandverletzte Mädchen Sampa in Kalkutta weiter unterstützen. Prof. Schneck aus Ebersberg nahe München wird auch an diesem Tag dabei sein. Er gehört zu den Gründern von "Interplast Germany" und wird über seine humanitären Einsätze für Verbrennungsopfer in Indien berichten. Prof. Schneck ist einer der Unterstützer Sampas, ohne seine Hilfe wäre vieles nicht möglich gewesen. Großen Dank an der Stelle, an alle, die uns bei dieser Aktion unterstützen! Wir haben natürlich auch für ein buntes Rahmenprogramm und das "leibliche Wohl" gesorgt.

TOP

Copyright © 2005 - 2018  www.sandra-keck-fanseite.de